EinbruchEin besonderes Osterei fanden einige Mitglieder des Heimgartenvereins Feldkirchen am Ostermorgen (20. April 2014) vor: In der Osternacht bzw. in den frühen Morgenstunden des Ostersonntags räumten Unbekannte systematisch in 21 der 68 Gartenhütten Geräte, Lebensmittel und Getränke ab. Sie nutzten die Abwesenheit der GärtnerInnen, da es in der Nacht sehr stark regnete.

 

In der Nacht vom 4. auf den 5. Februar ist Herr Friedrich Brunnader von uns gegangen.

 

Seinen Garten hat er 1964 vom Vater übernommen. Er hätte heuer somit sein 50-jähriges Gartenjubiläum gefeiert. Wir verlieren mit ihm ein sehr treues und geschätztes Mitglied. Seine Liebe zum Garten hat er wiederum auf Sohn und Enkel weiter gegeben, die den Heimgarten ebenfalls nicht missen möchten.

 

Seine langjährige Treue galt auch seiner Frau, mit der er Ende 2014 ein seltenes Ereignis, nämlich das 60-jährige Ehejubiläum, gefeiert hätte.

 

 

 

 

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
der ist nicht tot, der ist nur fern;
tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant / Lucius Annaeus Seneca

 

Erstmals wurde heuer an allen vier Adventsonntagen der Marktplatz in Feldkirchen bespielt. Vereine und private Anbieter hatten die Gelegenheit, gemeinsam einen Adventmarkt zu gestalten. Der Heimgartenverein wagte mit einem eigenen Verkaufsstand am zweiten Advent ebenfalls einen Probelauf im Rahmen dieses neuen Formates.

 

Endlich ist es soweit. Der Platz vor dem Krammer Heim wurde mit jungen Bäumen neu gestaltet. Die Aktion wurde im Jahr 2013 schrittweise umgesetzt und wurde im Oktober abgeschlossen.